View Single Post
Old 30 April 2003, 17:49   #7
Galahad/FLT
Going nowhere

Galahad/FLT's Avatar
 
Join Date: Oct 2001
Location: United Kingdom
Age: 44
Posts: 6,603
English Translation please

/***************************************************************/
/** **/
/** Kurzinformation für Upgrade Kunden **/
/** **/
/***************************************************************/

Important: The program has to be installed from drive df0: !!!!!

Upgrade Kunden können das TOS weiterhin von Diskette nachladen.
Nach dem Start von CHAMÄLEON II wird zuerst geprüft, ob ein ROM-Modul
vorhanden ist, wenn nicht wird nach der Betriebssystemdiskette
gefragt, wie von der ersten Version bekannt.


TOS 1.0 und Overscan!

Wenn Sie TOS 1.0 von der Diskette nachladen, kann leider der
ATARI-Overscanmodus nicht genutzt werden. TOS 1.0 kann nur mit einer
Maximalauflösung von 640 * 400 Pixel reibungslos arbeiten. Erst ab
TOS 1.2 werden Großbildschirmfähigkeiten unterstützt.


Fragen zu CHAMÄLEON II!

Sollten Sie Fragen zu Chamäleon II oder zu den Festplattentreibern
haben können Sie sich gerne an unsere Hotline wenden. Die Hotline
ist Werktags zwischen 15:00 und 17:00 Uhr unter der Rufnummer:
06196-43780 zu erreichen.


/***************************************************************/
/** **/
/** Kurzinformation zu den bereits vorhandenen Treibern **/
/** **/
/***************************************************************/

Wenn Sie einen OMTI-Controller besitzen, können Sie Ihren Treiber
selbst konfigurieren. Sollten Sie eine COMBITEC_HD20 oder
Message AHD40 Ihr Eigen nennen, könne Sie auf einen der bereits
bestehenden gleichnamigen Omti-Treiber zurückgreifen.

COMBITEC_HD20.HDD
MessageAHD40.HDD


OMTI.HDD - ein Dummy-Treiber, der zum Konfigurieren genutzt
werden kann (Programm CONF).


GOLEM_SCSI.HDD
GOLEM_ST506.HDD


Chamway.HDD - ist der Name des Harddisk-Treibers für alle
A.L.F. 2 SCSI, A.L.F. 2 SCSI professional,
A.L.F. 3 und Oktagon 500 Festplatten-Kontroller.

Leider hat der ALF-Festplattentreiber noch den Fehler, daß nur ein
ST gebootet werden kann. Daher haben wir zusätzlich noch den

ALF3.HDD beigelegt, der aber leider nur mit ALF3 Festplattencontrollern

zusammenarbeitet, dies aber einwandfrei.


KRONOS.HDD - Treiber für Next Generation SCSI 2 Kontroller.


*****************************************************************************
* *
* Hinweise zur Benutzung der BOIL3_???.HDD Treiber *
* *
*****************************************************************************

Für alle FSE - Kunden befinden sich die Chamäleon II - Festplattentreiber
für die entsprechenden BOIL3 - CH, CHS bzw. CHA - Modelle. Diese sind:

BOIL3_0xx.HDD für alle CH Modelle mit Omti - Kontroller
(Amiga 500 / 1000).

BOIL3_100.HDD für die CHA - AT Modelle (Amiga 500 / 1000).

BOIL3_201.HDD für CHS Festplatten - Systeme.
BOIL3_202.HDD für CHS Wechselplatten - Systeme.

Wenn Sie nicht genau wissen, welcher Treiber für Sie der richtige ist,
dann sehen Sie im 'devs' - Ordner Ihrer BOIL3 - Diskette nach. Dort
befinden sich eine oder maximal zwei Dateien, die 'NucleusXXX.device'
heißen, wobei 'XXX' für eine dreistellige Zahl steht. Anhand dieser
Zahl können Sie eine sichere Auswahl des richtigen Treibers treffen:

Nucleus000.device bis Nucleus099.device -> BOIL3_0xx.HDD
Nucleus100.device -> BOIL3_100.HDD
Nucleus201.device -> BOIL3_201.HDD
Nucleus202.device -> BOIL3_202.HDD

Die Treiber sind so ausgelegt, daß eine versehentlich falsche Auswahl
ohne negative Auswirkungen bleibt, mit Ausnahme der, daß Sie auf der
Atari - Seite nicht auf Ihre Platte zugreifen können.

Beachten Sie bitte die Hinweise in Ihrer Anleitung zu Chamäleon II,
was die Neupartitionierung Ihrer Festplatte angeht. Gehen Sie mit
'BOILInstall' bitte so vor:

1. Gehen Sie bis zum Fenster 'Partitionieren'.

2. Wenn alles belegt ist, schaffen Sie Platz durch Anklicken
einer Partition und anschließendes 'Löschen'.

3. Geben Sie als Name 'CHAM_C' bis 'CHAM_N' ein,
je nach gewünschter Laufwerksbezeichnung 'C' bis 'N'
auf Atari - Seite.

4. Wählen Sie unter 'Puffer' den kleinsten möglichen Wert = 5.

5. Machen Sie die Partition 'nicht bootfähig'. Ihr Amiga kann
von einer Chamäleon - Partition nicht booten, er wird dies
dann auch nicht versuchen. Machen Sie die Partition nicht
'Blind', sie muß auf der Amiga - Seite angemeldet sein,
um vom Emulator erkannt zu werden.

6. Wenn Sie Ihre Platte sowohl auf Amiga- als auch auf Atari-
Seite benutzen wollen und bereits 'FFS' Partitionen ange-
meldet haben, verwenden Sie auch für die Chamäleon - Parti-
tionen 'FFS'. Dies kostet keinen zusätzlichen Speicherplatz,
hat jedoch den Vorteil, daß das 'FFS' die für es unformatierte
Partition erheblich schneller erkennt und den Bootvorgang des
Amiga nicht unnötig verzögert.

6. Bestimmen Sie die Größe der Partition im 'MByte' - Eingabefeld.
Geben Sie dort maximal '16' ein, kleinere Werte sind natürlich
möglich. Beachten Sie, daß Eingaben eventuell aufgerundet
werden, also auf '16.1' MByte oder ähnlich. Geben Sie dann
einen geringfügig kleineren Wert als '16'
Galahad/FLT is offline  
 
Page generated in 0.11604 seconds with 9 queries